Community Garten in Aachen/Haaren

Neben dem Bezirksamt in Aachen Haaren soll ein neuer „Community Garten“ entstehen. Ziel ist es, ein ehemaliges Gartengrundstück der Pfarre St. Germanus in einen öffentlichen Gemeinschaftsgarten umzuwandeln, der mit Hochbeeten, Obstbäumen und Aufenthaltsflächen zu einem neuen Ort fürs Gärtnern, Lernen, Austauschen und Feiern umgewandelt wird.

Der Garten soll so gestaltet werden, dass die unterschiedlichen Gruppen aus dem Umfeld zum aktiven Mitmachen eingeladen werden. Für die benachbarte Kita St. Germanus könnte hier zusätzlich ein neuer Lernort entstehen. Außerdem ist geplant, einen Verbindungsweg zur Friedensstraße anzuschließen. Die neuen Gestaltungsqualitäten sollen zusätzlichen Raum für Aufenthalt und Kommunikation anbieten.

Im Rahmen eines Projekts arbeiten der Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur der RWTH Aachen, das Bezirksamt Haaren und der Partnerschaftsverein Aachen-Kapstadt zusammen. Masterstudierende der RWTH haben bereits Planungsentwürfe und Konzepte für den Bezirksgarten entwickelt und sich an einem Wettbewerbsverfahren beteiligt. Die besten Entwürfe werden beim Tag der offenen Türe im Haarener Bezirksamt wurden 14. August 2021 ausgestellt.

Bei der Bezirksratssitzung am 3. Februar 2022 wurde die Idee für einen neuen Bezirksgarten präsentiert. Vorgesehen sind eine Obstwiese, Gemüsegärten und ein Ruhebereich und eventuell eine Bühne. Der Garten soll durch neue Wege mit dem gerade entstehenden Frauenhaus, dem Park und dem Bezirksamtsplatz als Scharnier dienen und den ganzen Bereich aufwerten. Bereits 2021 wurde eine alte Mauer neben dem neuen Garten abgerissen und so wurde der Blick frei auf die zu gestaltende Freifläche.

Die RWTH Aachen wird nun mit Masterstudenten bis April weiter planen, bzw. einen Wettbewerb ausrufen. Bereits ab Mai soll es dann in die Umsetzung gehen, damit der Garten im August eröffnet werden kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.