Tulpen – Boten des Frühlings

Was wäre nur ein Frühlingsgarten ohne Tulpen? Gärtner die im Herbst sehnsuchtsvoll Tulpenzwiebeln für den nächsten Frühling in die Gartenerde steckten, haben den ganzen Winter auf ihre bunten Farben warten müssen. Leider müssen einige Gartenfreunde im Frühling feststellen, dass nicht mehr alle, der in den Vorjahren gepflanzten Tulpen sprießen. Gründe dafür kann es viele geben.

Eine Blumenvase mit frischen Tulpen bringt den Frühling ins Haus.

Ist der Standort nicht ideal oder bietet er nicht genügend Nährstoffe bzw. wurde nicht auf eine ausreichende Düngung geachtet? Zu schroffe Temperaturwechsel oder zu feste Böden in denen sich das das Wasser staut, können aber auch ein Grund sein, dass die Tulpen verschwinden oder nur als Grün ohne Blüten aus der Erde herauswachsen!

Achtet bei der Pflanzung von Tulpenzwiebeln darauf sie in einem wasserdurchlässigen Boden zu pflanzen! Dieser sollte allerdings auch nicht aus frischem Stallmist bestehen, das ist nämlich auch zu viel des Guten. Lockere Erde mit etwas Kompost gemischt, ist ideal für die Tulpenzwiebeln. Auch eine Hand voll Sand direkt unter der Zwiebel ist zu empfehlen. So kann die Zwiebel im Sommer trocknen und du beugst Krankheiten vor.

Sind die Tulpen im Frühling verblüht, wird nur die Blüte abgeschnitten. Das Grün solltest du stehen lassen, damit die Pflanze noch Nährstoffe aus den Blätter in der Zwiebel einlagern kann. Erst wenn die Blätter verwelkt und gelb sind, solltest du diese entfernen.

Die Boten des Frühlings in der Wohnung.

Möchtest du dir etwas Frühlingsduft mit einem Strauß Tulpen in die Wohnung holen, dann solltest du diese, alle zwei bis drei Tage aus der Vase nehmen und mit einem scharfen Messer neu anschneiden. Bitte benutze dafür keine Schwere, denn sie zerdrückt die weichen Stiele der Tulpen zu sehr. Das Wasser in der Vase tauschst du dann am Besten gleich mit frischem, kühlen Wasser aus. So bleiben die Tulpen länger frisch und du kannst dich länger an den bunten Blüten erfreuen.

Aber Achtung! Die Tulpen solltest du nicht zu tief ins Wasser stellen, denn das mögen die weichen Stängel der Tulpe nicht. Und noch ein kleiner Tipp: Eine Obstschale hat in der Nähe deiner Tulpenvase nichts verloren. Die Reifegase des Obstkorbs lassen die Tulpen schneller verwelken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.