Tomaten werden nicht rot

Deine Tomaten sind den ganzen Sommer wunderbar gewachsen und du bist ganz stolz auf das Ergebnis. Doch quasi auf der Zielgerade wollen deine Tomaten nicht mehr mitspielen? Jetzt wartest du schon eine Ewigkeit, aber deine mühevoll über den Sommer gepflegten Tomaten wollen einfach nicht rot werden? Das kann verschiedene Gründe haben. Du solltest natürlich sicher sein, keine grüne oder gelbe Tomatensorte angebaut zu haben.

Normalerweise brauchen Tomaten vom Einpflanzen bis zur roten, erntereifen Frucht etwa 8-9 Wochen. Natürlich spielen die Wetterbedingungen, Wärme, Wasser und die Düngerversorgung eine Rolle bei diesem Prozess. Sind die Bedingungen nicht ideal, kann sich die Zeit daher um 2-3 Wochen verlängern.

Hier ein paar Tipps, wie deine Tomaten dennoch rot werden:

Tipp 1: Hab Geduld!

Prüfe, ob deine Tomaten voll ausgewachsen sind. Dazu kannst du mit dem Daumen prüfen ob die Schale weich ist. Dann kann es nicht mehr lange dauern. Die Färbung müsste innerhalb weniger Tage beginnen. Besteht keine Frostgefahr, lasst die Tomaten einfach noch etwas am Strauch hängen.

Tipp 2: Wasserentzug

Tomaten können durchaus eine Durststrecke von 2-3 Tagen überbrücken. Während der Wachstumsphase brauchen die Tomaten täglich genügend Wasser um genügend Energie für das Wachstum zu bekommen. Verringert man die Wasserzufuhr, schaltet die Tomatenpflanze das Wachstum ab und leitet die Energie in die Früchte. So versucht die Pflanze ihre Früchte und damit ihre Samen startklar für den Fortbestand zu machen statt weiter in Wachstum zu investieren. Vielleicht bringt dieser Kniff die gewünschten Erfolge.

Tipp 3: Licht aus

Für ihr Wachstum, die Samen- und Fruchtbildung braucht die Tomate jede Menge Energie durch die Sonnenstrahlen. Doch für das Ausreifen der Früchte ist keine Sonne mehr wichtig. Sobald eine Tomate am Strauch vollständig ausgewachsen ist, ist ihre Entwicklung abgeschlossen, die Tomaten sind eigentlich reif. Für die Pflanze ist es reine Nebensache, ob die Tomate jetzt rot wird oder nicht.

Deckst du die Tomaten mit einem Vlies tagsüber für einige Stunden ab, entziehst du ihr so das Licht. Genau wie beim Wasserentzug soll so die Tomate dazu gebracht werden rot zu werden. Tomaten die in einem Topf wachsen, können einige Stunden in der Keller wandern, um ihnen das Licht zu entziehen.

Tipp 4: Pflücken und nachreifen

Haben alle diese Tipps nicht zum gewünschten Ziel geführt, hilft nur grün Pflücken und nachreifen lassen. Sauber und trocken legst du die Tomaten in eine Schüssel oder eine Kartonschachtel an einen warmen, nicht zu hellen Ort. Anschließend kannst du noch eine Banane oder einen Apfel dazu legen. Durch das Reifegas Ethylen, was aus den Bananen und Äpfeln ausströmend, werden die Tomaten rot.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.