Sammeleinkauf von Heckenpflanzen

Hecken gehören nicht einfach nur zu unserem Landschaftsbild oder schützen uns vor all zu neugierigen Blicken unserer Nachbarn. Sind sind auch ein wichtiges Element des ökologischen Netzwerks. Daher sollten Heckenlandschaften geschützt und weiter ausgebaut werden, denn sie sind wichtig und nicht mehr aus der Region weg zu denken.

Seit dem 1. Juli 2019 ist das LEADER Kooperationsprojekt „Verbesserung der ökologischen Funktion der Hecken durch eine Vervielfältigung ihrer Funktionen“ auf den Gebieten der LAGen „100 Dörfer, 1 Zukunft“, „Zwischen Weser und Göhl“ und „Pays de Herve“ aktiv. Somit können insgesamt 16 Gemeinden von dem Projekt profitieren.

Ziel des Projektes ist es, die Hecken im landwirtschaftlichen Raum nachhaltiger zu unterhalten um ihre landschaftliche und ökologische Rolle auf Dauer zu sichern. Dieses Ziel soll durch einen Verwertungsprozess der Schnittabfälle, einer kollektiven Unterhaltsstruktur und der Pflanzung neuer Hecken verwirklicht werden.

Jetzt bist du dran!

Du als Bürger, Landwirte oder öffentliche Organisationen können zu der Verwirklichung dieser Ziele beitragen! Im Rahmen des Projektes wird diesen Herbst ein Sammeleinkauf von Heckenpflanzen organisiert. Durch die Bestellung einer großen Menge von Heckenpflanzen ist es den Baumschulen möglich einen vergünstigten Preis anzubieten.

Falls du also diesen Herbst planst eine Hecke zu pflanzen, sei es bei dir im Garten oder auf deinem privaten Grundstück, zögere nicht vom Sammeleinkauf zu profitieren! Das einzige, was du tun musst ist den Bestellschein auszufüllen, ihn Jérôme Brüls (Wissenschaftlicher Dienst des Naturparks Hohes Venn-Eifel) bis vor dem 10. Oktober per Post oder Mail zu schicken und deine Pflanzen am Samstag, den 23. November zwischen 8.30 und 13.00 Uhr an der Abholstation deiner Wahl abholen zu gehen.

Den Bestellschein findest du ganz einfach auf der Internetseite des Naturparks Hohes Venn-Eifel. Zusätzlich findest du einen Katalog, der die angebotenen Heckensträucher auflistet und Informationen über die Wuchshöhe, Blütezeit, usw. preis gibt.

Bei weiteren Fragen zum Sammeleinkauf oder zum Projekt darfst du gerne Jérôme Brüls kontaktieren!

Jérôme Brüls – Wissenschaftlicher Dienst des Naturparks Hohes Venn-Eifel
Rue de Botrange, 141 – B-4950 Weismes
Tel.: 0032 (0)80/44 03 98
E-Mail: jerome.bruls@botrange.be

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.