Cool Refresh: Baue eine Bienentränke

Die Temperaturen steigen und haben die 30°C-Marke schon am frühen Morgen geknackt. Eine kühle Erfrischung ist an solchen Tagen Gold wert und wir freuen uns auf den Sprung ins heimische Planschbecken oder auf das eisgekühlte Getränk an einem schattigen Plätzchen im Garten. Auch den nützlichen Helfern in unserem Garten geht es bei diesen hohen Temperaturen nicht anders. Also sei ein Refresher und sorge auch für Bienen und andere kleinere Tiere für die nötige Abkühlung.

DIY-Anleitung:

Suche vor dem Bau deiner Bienentränke einen geeigneten Standort in deinem Garten. Er sollte sonnig und windgeschützt und bestenfalls in direkter Nähe zu insektenfreundlichen Blumen sein.

Hast du einen geeigneten Platz für deine Bienentränke gefunden, kann es mit dem Bau auch schon losgehen. Nutze dafür einfach beispielsweise eine flache Schale, einen kleinen Blumentopf oder eine Zinkwanne. Bestücke das ausgewählte Gefäß nun mit natürlichen Materialien, um den Bienen einen flachen Einstieg zum kühlen Nass zu ermöglichen. Verwende zum Beispiel Steine oder kleinere Hölzer dazu. Moos (mit Wurzeln) speichert die Feuchtigkeit und wird ebenfalls gerne angesteuert. Auch Farne oder Grasflächen bieten den kleinen Freunden eine geeignete Landefläche. Auch kleinere Schwimmer aus Kork können in der Schale ihren Platz finden.

Und schon hast du deine eigene kleine Bar im Garten. Und zwei schöne Nebeneffekte hat das Ganze auch noch: Zum einen können Bienentränken auch dekorative Elemente deines Gartens sein und zum anderen werden die Insekten so davon abgehalten andere feuchte Stellen in deinem Garten – wie zum Beispiel das Kinderplaschbecken oder die Regentonne – aufzusuchen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.