Beschneiden und Düngen von Rosen

Strauchrosen schenken Farbe und Duft. Um sie in einem Top-Zustand zu halten, musst du die Rosen beschneiden und düngen. Diese Pflegemaßnahme gibt einen Impuls für das Wachstum und die Blüte des Strauches.

Verjüngen

Wenn Ende Februar/Anfang März der Frost verschwindet, ist es Zeit für den wichtigsten Rückschnitt, den Frühjahrsschnitt. Dieser Rückschnitt verleiht der Strauchrose eine Verjüngungskur. Du solltest zunächst alle toten und schwachen oder beschädigten Äste abschneiden. Schneide dann die restlichen Äste rigoros bis auf 15 cm über dem Boden zurück. Das ist ein Kinderspiel!

Beschneiden vor der Blüte

In den Sommermonaten ist es Zeit für den so genannten „Zwischenschnitt“ oder „Formschnitt“. Manchmal ist es notwendig, eine Reihe von Blumen zu opfern, um im Strauch wieder eine schöne Form zu erhalten. Aber sei versichert, dass eine zweite Blütezeit folgen wird. Schneide tote Blumen getrost ab, so geht die neu gewonnene Energie voll in die neuen Blüten. Besonders bei warmem Wetter blühen die Rosen dann wieder voll auf.

Düngen

Jahrelang Blüten zu produzieren ist wahrer Leistungssport für den Rosenstrauch. Um dem Rosenstrauch dabei zu helfen, solltest du ihn düngen. Düngen solltest du Ende März, Mitte Juni und Mitte Juli. Wählst du einen organischem Dünger werden die Nährstoffe nach und nach freigesetzt. Mische den Dünger mit der obersten Bodenschicht im Bereich des Rosenstocks, so bleiben deine Rosen lange vital. Bekommt deine Strauchrose gelbliche Blätter und dunkle Adern? Dann solltest du kurzfristig auf Kunstdünger setzten, um schnell Abhilfe zu schaffen.

Wissenswertes über das Beschneiden von Rosen

  • Verwende eine saubere, scharfe Rosenschere und für dicke Äste eine Astschere oder sogar eine Handsäge.
  • Strauchrosen beginnen oft schon im März zu wachsen, trotzdem kannst du sie beschneiden ohne dich schuldig zu fühlen – neue Triebe kommen automatisch.
  • Rosen sind hungrige Mäuler; verwende speziellen Rosendünger mit zusätzlichem Stickstoff und Kalium.

Quelle und Bilder: iVerde – www.roses4gardens.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.